"Ein Leben ohne Rudern funktioniert einfach nicht! Zumindest nicht in meiner Welt. Einmal angefangen lässt es dich einfach nicht mehr los."

Seit 2014 ist Philipp Uebachs Trainer der Renn-Ruder Gemeinschaft Mülheim und hier besonders für den U17 Bereich verantwortlich. Gemeinsam mit Mathias Schneider „züchtet“ er zuerst national und später auch international wettkampffähige Sportler heran.

Mitglied des WSV ist er Bereits seit 2005. Nachdem er im Alter von 9 Jahren bereits alle Sportarten durchprobiert, ihm aber keine besonders gefallen hatte, musste etwas spezielleres her. Gemeinsam mit seinem Cousin probierte er eines Samstags das Rudern bei Hans-Jürgen Terjung aus und konnte die Skulls seit dem nicht mehr loslassen. Dieser Weg bescherte ihm mehrere Deutsche Meister und Vizemeister Titel, aber auch einige internationale Erfolge und zog sich bis ins 2. Senior B Jahr hin.
Seit 2012 ist er außerdem nebenberuflich fester Bestandteil des Sprintteams.

"Meine aktive Zeit und mein dasein als Trainer sind quasi fließend in einander über gegangen. Dies verschafft mir eine gewisse zeitliche Nähe zu meinen Sportlern, die uns sehr von Vorteil sein kann."